Feldenkrais für Hunde

Hunde profitieren besonders nach Operationen, Unfällen, im Alter, oder auch während und nach intensiven Trainingsphasen, von der Feldenkrais-Arbeit.

Operationen bringen immer postoperative Einschränkungen mit sich. Schonhaltungen werden eingenommen um die bertoffenen Körperregionen zu schonen. Dadurch werden andere Bereiche stärker belastet. Diese Haltungen werden häufig auch nach der vollständigen Genesung nicht mehr aufgegeben und führen zu Überlastungen, verschleißenden Haltungen mit langfristigen Schäden am Skelett. Im Alter machen sich häufig Arthrosen oder auch Spondylosen bemerkbar. Mit der Feldenkrais-Arbeit können die dadurch bemerkbaren Einschränkungen wunderbar gelindert und begleitet werden. Die Hunde werden wieder mobiler und gewinnen an Lebensqualität.